Exkursionen & Fahrten

 

Klassentag5a1

Am 9. September 2020 gab es für die Klasse 5a einen Klassentag mit vielen interessanten Aktionen. Zuerst fuhren wir alle zum Veranstaltungsort „Maria im Tann“ im Preuswald, wo wir schon von Herrn Rank in Empfang genommen wurden.

Hackdays 2

Vom 11. bis zum 13.2.2020 verwandelten sich zwei Klassenräume in eine Tüftelwerkstatt, in der MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 drei Tage lang originelle und clevere Erfindungen, so genannte „Hacks“, für unsere Schule entwickelten und mit der tatkräftigen Unterstützung des externen Make-Your-School-Teams in funktionsfähige Prototypen umsetzten.

Der Workshop begann mit einer kurzen Vorstellung und Projektpräsentation, und dann waren auch gleich schon unsere Nachwuchserfinderinnen und -Erfinder gefragt: Welche Probleme treten im Laufe eines Schultags auf? Was nervt – vor der Schule, auf dem Schulweg, im Unterricht, in der Pause …? Schnell sind die kleinen Alltagsprobleme ausgemacht, für die wir alle eine Lösung gebrauchen könnten: Die einen kommen morgens schon nicht aus den Federn, auf dem Schulweg nerven rote Ampeln und achtlose Autofahrer, und wer fasst schon gern die Türklinken in der Toilette an, wenn man nicht sicher sein kann, ob der Vorgänger die Hände gewaschen hat?

Hackdays 1

Verschiedene Teams nahmen sich dieser Probleme an und entwickelten mit Hilfe von Arduino-Mikrocontrollern, diversen Sensoren und viel Einfallsreichtum kreative Lösungsideen. Nach nur drei Tagen konnten so sieben funktionsfähige Prototypen vorgestellt werden:

Damit es auch die Schlafmützen unter uns morgens rechtzeitig zum Unterricht schaffen, sorgt der „LED-Wecker“ mit Hilfe des Mini-Computers Raspberry Pi je nach Uhrzeit für einschläfernde bzw. munter machende Beleuchtung.

Apropos Beleuchtung: Mit der helligkeitsgesteuerten Klassenraum-Beleuchtung, die sich automatisch abschaltet, wenn es genügend Tageslicht gibt, kann nicht nur Geld, sondern zugleich jede Menge CO2 eingespart werden.

Hackdays 5

Auch an die Sicherheit auf dem Schulweg haben unsere Schülerinnen und Schüler gedacht: Das „Fahrrad-Erkennungs-System FES“ warnt abbiegende Autofahrer durch eine blinkende Warnleuchte vor sich nähernden Fahrrädern, während Radler auf der „Bike Lane“ an der Kreuzung automatisch die Grüne Welle geschaltet bekommen.

Die rasante Ausbreitung des Corona-Virus inspirierte gleich drei Teams zur Umgestaltung der Toilettenanlagen unter dem Motto „Virenfrei“: Mit einem Transponder oder dem Schülerausweis kann die Toilettentür zunächst berührungslos geöffnet und verriegelt werden – natürlich so, dass der Zugang so lange für andere Nutzer gesperrt ist. Das Verlassen der Türe löst dann automatisch die Toilettenspülung aus. Und wehe, wenn der Gang anschließend nicht zum Waschbecken führt: Die „Clean Hand Machine“ weist mit Alarmlicht und Sirene unmissverständlich darauf hin, das Händewaschen nicht zu vergessen!

Hackdays 3

Das Projekt fand großen Anklang bei den Teilnehmer*innen: Nicht nur, dass die Hackdays allen Beteiligten großen Spaß gemacht haben, zum Schluss waren auch alle – zu Recht! - stolz, in so kurzer Zeit und größtenteils ohne Vorkenntnisse so tolle und vor allem funktionstüchtige Prototypen entwickeln zu können. Deshalb gibt es von ihnen auch eine klare Weiterempfehlung und wir hoffen, bald die nächsten Hackdays am KKG durchführen zu können.

Hackdays 4

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt: Auch außerhalb der Hackdays gibt es am KKG zahlreiche Gelegenheiten zum kreativen Basteln, Tüfteln und Entwickeln. Ob Lego-Roboter, 3D-Druck, Programmierung oder MINT-Scouts, unsere Arbeitsgemeinschaften freuen sich auf euch!

 Lea Hausmann

SchuelerlaborPhysik

Jährlich besuchen die achten Klassen des Kaiser-Karls-Gymnasiums an ihrem Labortag das Schülerlabor SCIphyLAB der RWTH Aachen. Am 19. Februar war es für die Klasse 8d so weit.

Am 18.12.2019 fand zum wiederholten Male für die gesamte Stufe Q2 eine Exkursion zum Haus der Deutschen Geschichte in Bonn statt. Im Gegensatz zum letzten Jahr hatten wir eine angenehme und störungsfreie Anfahrt und trafen gegen Mittag im Foyer des HDG ein. Die Schülerinnen und Schüler wurden in vier Gruppen aufgeteilt und in rd. 90 Minuten in Begleitung von Museumshistorikern durch die Ausstellung geleitet.

In der Woche vor den Herbstferien sind wir, also die 8. Stufe auf Englandfahrt gewesen. Die Reise war eine sehr spannende und interessante Erfahrung.

 

 

Ein Fahrtenbericht von zwei Schülern, die an dem Aachen-Arlington-Austausch dieses Jahr teilnahmen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (USA Bericht, Vuslat und Marlon(1).pdf)Reisebericht Arlington-Austausch[ ]1345 KB
Am Montag -den 11.11. - machte sich ein Teil der Erasmus Gruppe erneut auf den Weg zu einer spannenden Arbeitswoche, diesmal nach Veldhoven. Passend zu unserem Projektthema „Nachhaltigkeit“ reisten wir mit dem Fahrrad und der Bahn an. Unser Thema in den Niederlanden wird Wasser sein.

Wir, die Klasse 7b, besuchten im Rahmen der Projektwoche vor den Herbstferien am 08.10.2019 das Grashaus am Fischmarkt. Um 8:00 trafen wir uns wie gewöhnlich an unserer Schule und unser Tag startete mit zwei Schulstunden Politik, in denen wir uns mit dem Grundgesetz beschäftigten.

 

 

In der Fahrtenwoche vor den Herbstferien fand nun der vierte Toledo-Austausch des KKGs und der IES Juanelo Turriano statt. Daher besuchten dreizehn Schüler und Schülerinnen des Spanischkurses der Jahrgangsstufe neun für eine Woche unter der Begleitung von Fr. Biehl und Fr. Herrmann die Partnerstadt Aachens.

 

 

Fünf Tage lang genoss die Q2 bei herrlichem Wetter den italienischen Flair Italiens in der Toskana. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.