Das Fach Erziehungswissenschaften (Pädagogik) in der Sek II
 

Das Fach Erziehungswissenschaft (Pädagogik) kann in der Oberstufe als neu einsetzendes Fach des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes gewählt werden. Es wird am KKG in der Regel als dreistündiger Grundkurs unterrichtet und kann von den Schülerinnen und Schülern sowohl als mündliches als auch als schriftliches Fach gewählt werden. Auch Leistungskurse können aufgrund der Kooperation mit dem Sankt Leonhard-Gymnasium kontinuierlich angeboten werden.

 

Erziehung und Bildung kommt eine Schlüsselfunktion für gesellschaftliche Entwicklung zu – so ist jedes Individuum und jede Gesellschaft darauf angewiesen. Insbesondere angesichts aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen trägt der Pädagogikunterricht gleichermaßen zur Reflexion der eigenen Identität wie sozialer Verantwortung bei, wenn er u.a. interkulturelle, aber auch demokratische Erziehungs- und Bildungskonzepte vermittelt. Damit trägt das Fach in besonderem Maße zur einer dem Ziel der Mündigkeit verpflichteten Persönlichkeitsentwicklung bei. Darüber hinaus leistet er einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zum Kompetenzaufbau im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens.


Gegenstand

Gegenstand des Fachunterrichts sind Erziehungs- und Bildungsprozesse, welche aus pädagogischer Perspektive betrachtet werden. Damit ist die Erschließung von Erziehungswirklichkeit und darauf bezogener Theorien für den Unterricht zentral, wobei auch auf Kenntnisse von Nachbarwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Biologie…) zurückgegriffen wird.



Inhaltsfelder

Folgende Inhaltsfelder bilden dem Kernlehrplan zufolge dabei die Grundlage des Pädagogikunterrichts:

1.            Bildungs- und Erziehungsprozesse

2.            Lernen und Erziehung

3.            Entwicklung, Sozialisation und Erziehung

4.            Identität

5.            Werte, Normen und Ziele in Erziehung und Bildung

6.            Pädagogische Professionalisierung in verschiedenen Institutionen



Abiturprüfung

Bei der zentralen Abiturprüfung im Fach Erziehungswissenschaft werden drei Aufgaben vorgelegt, wobei eine zur Bearbeitung ausgewählt werden muss. Im Leistungskurs stehen 4 ½ Stunden, im Grundkurs 3 ½ Stunden Zeit zur Verfügung. Hinzu kommen 30 Minuten für die Auswahl unter den vorgelegten Aufgaben. Die jeweils vorgeschriebenen Themen für das Zentralabitur können unter www.standardsicherung.nrw.de/abitur abgerufen werden.

 

L. Hillebrand