Individuelle Förderung und Förderunterricht

Die individuelle Förderung von Schülern in der Erprobungsstufe findet in Kooperation zwischen Studierenden der RWTH, der jeweiligen Fachlehrkraft und den zuständigen Koordinatoren statt. Die kleinen Lerngruppen außerhalb des normalen Stundenplans sind dabei ein wichtiger Bestandteil einer individuellen und gezielten Förderung.

In folgenden Fächern wird die individuelle Förderung in Kleingruppen angeboten:

  • Deutsch (Lese-Rechtschreib-Förderung), Mathematik und Englisch in den Klassen 5 und 6
  • Latein / Französisch in der Klasse 6
  • Begabtenförderung Deutsch in der Klasse 6
  • Begabtenförderung Mathematik in der Klasse 6
In der Erprobungsstufe führt das Kaiser-Karls-Gymnasium die Lese-Rechtschreib-Förderung (LRF) auch außerhalb des Deutschunterrichts weiter. Bis zu den Herbstferien ermitteln die Deutschlehrkräfte der 5. Klassen dazu die Rechtschreibkompetenz ihrer Schüler mithilfe der „Hamburger-Schreib-Probe“.  
Den Eltern der Kinder mit Förderbedarf wird dann angeboten, ihre Tochter bzw. ihren Sohn am schulischen Förderunterricht teilnehmen zu lassen, der immer im November beginnt und für mindestens ein Schuljahr durchgeführt wird, bei Bedarf auch in der Klasse 6. Der Unterricht findet wöchentlich in einer Doppelstunde von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Durch gezielte Lernhilfen, zusätzliche Erklärungen und Übungen wird jeder einzelnen Schülerin bzw. jedem einzelnen Schüler in einer kleinen Gruppe die Chance gegeben, fachspezifische Schwierigkeiten zu beheben.
Für weitere Fördermaßnahmen in den oben genannten Fächern schlägt die jeweilige Fachlehrkraft Schülerinnen und Schüler vor. Die Eltern werden mit einem Brief informiert und können ihr Kind in der entsprechenden Fördergruppe verbindlich, kostenlos anmelden
In den Fächern Deutsch und Mathematik gibt es in der Klasse 6 ebenfalls eine Begabtenförderung als Zusatzangebot für besonders interessierte und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler, z.B. durch das Vorstellen von Jugendbüchern oder Rechentricks und Knobeleien.  Studierende der RWTH Aachen leiten die Fördergruppen, die in Zusammenarbeit mit dem dortigen  Lehrerbildungszentrum ausgewählt werden.   Die Zusammenarbeit zwischen dem Lehrerbildungszentrum (LBZ) der RWTH Aachen und dem Kaiser-Karls-Gymnasium beruht auf der gemeinsamen Verantwortung für die Weiterentwicklung der Qualität von Unterricht. Darüber hinaus übernehmen auch Schülereltern oder andere kompetente Erwachsene als Honorarkräfte die Leitung von Fördergruppen. 

 

Förderung der Methodenkompetenz – Methodentraining in Klasse 5 und 6

Die Broschüre „Gewusst wie“ mit Lerntipps, speziell für Schüler aus der Klasse 5 und 6, bietet darüber hinaus eine gute Hilfe. Diese Broschüre wird mit der Informationsmappe am Kennenlernnachmittag verteilt und in den Unterricht der einzelnen Fächer beim Methodentraining einbezogen. 

 

Förderung der Sozialkompetenz – Soziales Lernen

Um die Klassengemeinschaft zu fördern und damit sich die verschiedenen Klassen am Anfang des  neuen Schuljahres besser kennenlernen, finden mehrere Maßnahmen in der Klasse 5 statt:

 

Kennenlernfahrt nach Hinsbeck in Klasse 5

Zur Stärkung der Klassengemeinschaft gehen in der letzten Woche vor den Herbstferien alle Klassen 5 auf eine gemeinsame dreitägige Kennenlernfahrt zum Jugendferiendorf des Deutschen Sportbundes in Hinsbeck . Die Klassenlehrer/innen und Sportlehrer begleiten sie unddie Schülerinnen und Schüler erwartet ein abwechslungsreiches und interessantes Programm. Denn in Hinsbeckfinden die Schülerinnen und Schüler optimale Bedingungen vor und betätigen sich unter der Leitung der dortigen Trainer bei unterschiedlichen sportlichen und erlebnispädagogischen Aktivitäten im Team. Dadurch wird die Kooperationsfähigkeit gefördert und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt. 

 

Klassentag in Klasse 5 insbeckHInsbeck

Vorher wird in den ersten Schulwochen in der Klasse 5 im Rahmen des Konzepts „Soziales Lernen“ unter Anleitung einer externen Fachkraft ein Klassentag in Zusammenarbeit mit der Praxis „Perspektiven“ durchgeführt. Dieser hat zum Ziel, die Grundlagen für eine Klassengemeinschaft zu legen, indem Übungen zum besseren Kennenlernen, zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, zur Festlegung von Grenzen und Regeln sowie zum Umgang mit Konflikten durchgeführt werden. 

 

Teamtag in Klasse 6 

Für die Klassen 6 findet in der Woche vor den Herbstferien in Zusammenarbeit mit den dort verantwortlichen Trainern im Aachener Kletterwald ein Teamtag mit erlebnispädagogischem Akzent zur Förderung des Miteinanders in der Klasse statt.  

 

H. Körlings, K. Pauls