„Besonders in der Sekundarstufe I trifft man auf äußerst heterogene Lerngruppen. Ihren Lernvoraussetzungen, -bedürfnissen und -möglichkeiten zu entsprechen ist ein wichtiges Anliegen."

Kämper-van den Boogaart, Michael (Hg.): Deutsch-Didaktik. Leitfaden für die Sekundarstufe I und II. Völlige
Neubearbeitung. Berlin: Cornelsen Scriptor, 2008.

Auch am Kaiser-Karls-Gymnasium in Aachen ist die Berücksichtigung der individuellen Lernvoraussetzungen ein sehr großes Anliegen. Innerhalb unseres pädagogischen Konzepts wurde daher auch das Angebot einer Hausaufgabenbetreuung so strukturiert, dass ein gezieltes und effizientes Arbeiten mit einer festen Struktur und unter der Leitung von Fachpersonal ermöglicht wird. Dadurch soll erreicht werden, dass die Schülerinnen und Schüler am Ende der Hausaufgabenbetreuung ihre Hausaufgaben sorgfältig und vollständig erledigt haben.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 7
Zeitraum: 14.00 Uhr – 15.00 Uhr (Montag bis Freitag)
Kosten: Es entstehen für Sie keinerlei Kosten!

Pädagogische Ziele:
1. Die Kinder sollen zu selbstständigem Arbeiten hingeführt werden.
2. Den Kindern soll eine positive Einstellung zu ihren Hausaufgaben vermittelt werden.
3. Die Bereitschaft der Kinder zu kooperativem Arbeiten (gegenseitigem Helfen) soll gefördert werden.
4. Die Hausaufgabenbetreuung soll den Kindern eine verlässliche Hilfe und kompetente Ansprechpartner bieten.
5. Die Kinder sollen lernen, den gesetzten Ordnungsrahmen einzuhalten und sich an die Regeln der verschiedenen Arbeitsbereiche zu halten.

Struktur unserer Hausaufgabenbetreuung:
Aufteilung auf verschiedene Räume mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Aufstellung von Dreier-Teams zur optimalen und kompetenten Betreuung (Mütter und StudentInnen).

Einteilung der Räume:
1. Tutorium mit kooperativem Arbeiten (B 106):
Die SchülerInnen können gemeinsam mit anderen SchülerInnen ihre Hausaufgaben erledigen und bei Bedarf das Fachpersonal um Hilfe bitten.
2. Silentium (B 103):
In diesem Raum herrscht absolute Stille und die SchülerInnen können dort alleine Aufgaben erledigen, für die man Ruhe braucht (zum Beispiel Aufsätze schreiben oder Vokabeln lernen).
3. Lernzentrum mit Experten (B 102):
Es gibt Computerarbeitsplätze für Recherchearbeiten und Raum für die Arbeit mit Experten (kompetente Studenten, die zum Beispiel Vokabeln abfragen oder bei sonstigen Fachfragen weiterhelfen können).

Hinweis zur Nachmittagsbetreuung:
Bei Bedarf bieten wir Ihnen zusätzlich kostenlos auch noch eine Nachmittagsbetreuung von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr / 16.00 Uhr an.

Hinweise zum Anmeldeverfahren:
1. Nachdem Ihnen der aktuelle Stundenplan Ihres Kindes vorliegt, melden Sie Ihr Kind bei Interesse für das Schulhalbjahr an.
2. In Absprache mit Ihrem Kind wählen Sie aus, an wie vielen und welchen Tagen der Woche (bitte entsprechende Wochentage ankreuzen) Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn an der Hausaufgabenbetreuung teilnehmen möchte. Das Angebot der Hausaufgabenbetreuung besteht von Montag bis Freitag von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Sollten Sie weiteren Betreuungsbedarf bis 15.30 Uhr oder 16.00 Uhr haben, geben Sie das bitte an.
3. Kosten für die Hausaufgabenbetreuung und das weitere Betreuungsangebot entstehen für Sie nicht. In beiden Fällen gilt eine Anmeldung als verbindlich, d.h. ein Fehlen ist genauso wie ein Fernbleiben vom Unterricht morgens telefonisch bei Herrn Müller anzugeben und schriftlich zu entschuldigen (Tel. 0241 / 94963-14).
4. Bei Fragen zur Hausaufgabenbetreuung und Nachmittagsbetreuung wenden Sie sich bitte an Herrn Müller oder die zuständige Lehrerin Frau Pauls.

Das Anmeldeformular finden Sie hier bzw. unter dem Menüpunkt „Downloads“ unserer Homepage. Der dem Formular beiliegende Brief erläutert zudem die für das aktuelle Halbjahr geltende Anmeldefrist.

K. Pauls