PoetrySlam9d 1

In den letzten vier Wochen vor den Osterferien beschäftigte sich unser Deutschkurs von Frau Bergweiler mit Poetry Slams. Was sind Poetry Slams, wie werden sie präsentiert und wo? Wie bereitet man sich vor? All diese Fragen untersuchten wir nach und nach und sahen uns einige Aufnahmen von Slams an.

 

Während einer Videokonferenz bekamen wir ganz überraschend hohen Besuch von einem Poetry Slam-Schreiber, der gebürtig aus Mönchengladbach kommt, jetzt aber in Aachen wohnt: Lukas Knoben. Nachdem wir erst einen Beitrag von ihm analysiert hatten, erschien er auf einmal als „Special guest“ in unserer digitalen Deutschstunde. Er hat uns vieles über Poetry Slams erzählt und unsere Fragen beantwortet. Im Anschluss daran bekamen wir die Aufgabe von Frau Bergweiler, selber einen Poetry Slam zu schreiben.

Als der Wechselunterricht anfing, stellte die erste Gruppe ihre Poetry Slams vor einer besonderen Jury vor, die aus Lukas Knoben, Herrn Müller, Frau Bergweiler und Herrn Mohr (einem Praxissemesterstudenten und Freund von Lukas Knoben) bestand.  Eine Woche später durfte dann die andere Gruppe zeigen, was sie drauf hatte. Die Jury war fasziniert, wie sie uns einstimmig berichtete. Die Vorträge steckten voller Überraschungen. Einige waren sehr amüsant und lustig, andere waren sehr tiefgründig und spannend, einige enthielten eine Moral für´s Leben. Während der Vorträge wurde ein Bewertungsbogen für jeden ausgefüllt und anschließend vergab man Punkte (max. 10). Wir gaben unsere Zettel schlussendlich bei der Jury ab und die Punkte wurden zusammengezählt. Am Ende wurden die Top 3 Gewinner/innen genannt. In Gruppe A ging der Sieg an Pascal Kotthaus, auf Platz 2 landete Sven-Luca Bamberg und Yarah Daly wurde Dritte. Bei der 2. Gruppe belegte den 1. Platz Leonard Weidenhaun, der 2. Platz ging an Ben Stüve und den 3. Platz sicherte sich Anna Lisa Ruf.

PoetrySlam9d 2

Alle Poetry Slams haben die Messlatte übertroffen und wenn Ihr auch Interesse habt, einen zu schreiben und vor Publikum vorzustellen, dann könnt Ihr euch gerne bei Lukas Knoben auf Instagram melden. Bei Poetry Slams kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, einfach man selber sein und frei erzählen…

Es war ein tolles Erlebnis und hat sehr viel Spaß gemacht!

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Lukas Knoben, wir konnten sehr viel über Poetry Slams mitnehmen und lernen.

Dunja Rahmaty, 9d

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.