logo2

18.05.20

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 9, liebe Eltern,

wie wir Ihnen auch schon in der letzten Mail am 07.05. geschrieben haben, haben wir den Präsenzunterricht am Kaiser-Karls-Gymnasium mit dem 11.05 für die Jahrgangsstufe Q1 parallel zu den schriftlichen Abiturprüfungen aufgenommen. Dies geschah wegen gemeinsamer Kurse in enger Abstimmung mit den Koop-Schulen Couven-Gymnasium und St. Leonhard. Ab heute, 18.05., werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF beschult. Diese beiden Jahrgangsstufen müssen auch bis zu den Sommerferien noch verpflichtend Klausuren schreiben.

 

Beginn des Präsenzunterrichts der Klassen 5-9 nach den Pfingstferien

Die Umsetzung der gesetzlichen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln haben dazu geführt, dass ein Unterrichtsraum wegen des städtischen Reinigungszyklus nur einmal am Tag von einer Lerngruppe benutzt werden darf. Zusätzliche, externe Räume können wir wegen entstehender Miet- und Reinigungskosten nicht anmieten. Schulorganisatorisch lässt es sich deshalb wegen des Unterrichts und des Schreibens der Klausuren der Sek. II der Präsenzunterricht für die Jahrgangsstufen 5 – 9 nicht schon in der Woche vor den Pfingstferien umsetzen. Unmittelbar nach den Pfingstferien und der Durchführung der mündlichen Abiturprüfungen am 03./04.06.20 beginnen wir mit dem Präsenzunterricht für die Klassen 5-9 am Freitag, 05.06.20.

Regelung des Präsenzunterrichts für die Klassen 5 – 9

Anbei die Stundenpläne der Klassen 5-9, die bis zu den Sommerferien gelten. In der Sek. I werden nach der langen Zeit des „Homeschoolings“ vor allem die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichtet. Wo das nicht möglich ist, z.B. weil eine Lehrkraft in zwei Klassen der gleichen Jahrgangsstufe unterrichtet, werden andere Fächer eingesetzt. Jede Jahrgangsstufe der Sek. I hat bis zum Ende des Schuljahres an genau drei Tagen Präsenzunterricht. Es kommt kurz vor den Sommerferien zu zwei Doppelbelegungstagen, d.h. Tagen, an denen zwei Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I gleichzeitig anwesend sind: Dienstag, 23.06., und Mittwoch, 24.06..

Klasseneinteilung in der Sek I, Präsenzunterricht und Pausen

Um die gesetzlichen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln im schulischen Rahmen einzuhalten, werden die Klassen der Sek I gedrittelt. Die Klassenlehrerinnen und –lehrer nehmen dies alphabetisch nach der Klassenliste vor und teilen es den Schülerinnen und Schülern ihrer Klasse mit. Alle Schülerinnen und Schüler müssen in den Räumen an den Unterrichtstagen namentlich am Sitzplatz erfasst werden. Deshalb ist auch ein Wechsel in den Gruppen im Vormittag nicht möglich. Schulorganisatorisch ist es leider auch nicht umsetzbar, auf spezielle Sonderwünsche von Einzelnen in der Verteilung einzugehen, auch um Ungleichbehandlungen in den Teilungen vorzubeugen. Eine Lehrkraft unterrichtet an einem Unterrichtstag die drei Drittel einer Klasse nacheinander in drei Doppelstunden. Das Lehrerraumprinzip ist aufgehoben, die jeweiligen Drittel der Klasse bleiben von der 1. bis zur 6. Stunde im gleichen Raum an festen Plätzen und auch an jedem der drei Unterrichtstage in der Klasse. Nach Möglichkeit wurden die Räume so gewählt, dass die drei Räume einer Klasse in räumlicher Nähe liegen.

Die „Kleinen Pausen“ werden möglichst im Klassenraum verbracht, zu den „Großen Pausen“ gehen die Klassen auf den Teil des Pausenhofes, der im Stundenplan angegeben ist, Die Klassen werden durch die Lehrkräfte über "ihren" Teil des Schulhofes sowie über "ihr" Treppenhaus, das sie benutzen sollen, informiert. Anfang und Ende der Doppelstunden werden in den einzelnen Klassen etwas zeitversetzt erfolgen.

Umsetzung der Hygiene- und Abstandsregelungen

Für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und weitere Bedienstete am KKG besteht Nasen-Mundschutz-Pflicht. Diese gilt für alle Aufenthalte außerhalb der Unterrichtsräume. In den Unterrichtsräumen können nach der Einnahme der Sitzplätze die Masken abgenommen werden. Sobald aber der Sitzplatz verlassen wird, ist die Schutzmaske wieder zu tragen. Die Auf- und Abgänge im Altbau sind mit Schildern geregelt. Ansonsten gilt generell ein „Rechtsgeh-Gebot“, d.h. auf den Fluren bzw. im Zugangsbereich der Schule gehen alle beim Eintreten oder Verlassen des Gebäudes immer rechts, so dass der notwendige Abstand eingehalten werden kann. Gedränge an Türen ist unbedingt zu vermeiden, Brandschutztüren dürfen nicht geöffnet werden.

Die Klassenräume sollen regelmäßig gelüftet werden, Waschbecken, Seife und Papiertücher stehen in jedem Unterrichtsraum ausreichend zur Verfügung. Mit Rücksichtnahme und der nötigen Ruhe müssten diese Regelungen zu unser aller Sicherheit einzuhalten sein.

Es stehen die Toilette im Altbau und die WCs in der Aula Carolina zur Verfügung.

Homeschooling

In allen Fächern wird weiterhin bis zu den Sommerferien ergänzend digital mit „Homeschooling“ unterrichtet. In den Fächern, die nicht mit Präsenzunterricht abgedeckt werden können, findet weiterhin ausschließlich „Homeschooling“ statt.

Viele von uns Lehrkräften haben selbst Familien mit Kindern. Wir wissen selbst sehr genau, wie insgesamt unbefriedigend und belastend die Situation für Familien mit Kindern seit über acht Wochen ist, und sehnen uns alle wieder nach den üblichen Unterrichtsagen und dem normalen Ablauf in der Schule. Die weltweite Corona-Pandemie, die uns sicherlich auch nach den Sommerferien noch weiter erhalten bleiben wird, hat im schulischen Bereich zu gesetzlichen Vorgaben geführt, die von Seiten der Schulen nur mit erheblichen Einschränkungen umzusetzen sind.

Wir hoffen, dass Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, und Sie, liebe Eltern, mit den Erläuterungen zum Präsenzunterricht der Klassen 5-9 ein wenig Verständnis gewonnen haben, dass die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben nicht leicht ist und wir das, was uns möglich ist, von schulischer Seite einrichten.

Momentan haben wir keinerlei Informationen darüber, wie es nach den Sommerferien an den Schulen weitergehen soll. Sobald wir mehr wissen, informieren wir sie unverzüglich.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund!


Jürgen Bertram, Dirk Adamschewski, Elisabeth Wagner und Etienne Baucke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok