logo2
07.03.22

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern,

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht in der Ukraine Krieg und verursacht furchtbares, für uns unvorstellbares Leid. Vor allem alte Menschen, Frauen und Kinder sind auf der Flucht oder müssen sich in den U-Bahn- Schächten verstecken und bangen um ihr Leben. Sie frieren, haben Hunger, haben kein Dach mehr über dem Kopf, haben Angst.

Schal KKG Ukraine

Vier Broichweidener Handballfreunde des HC Weiden – unter ihnen unser Kollege David Rüttgers - haben sich dazu entschieden, nicht untätig zu bleiben und helfen zu wollen.

Sie haben Kontakt zum ukrainischen Kulturverein Deutschland aufgebaut. Gemeinsam organisieren sie den Transport von Hilfsgütern, die nah an die polnisch-ukrainische Grenze (ca. 40 km) gebracht werden. Von dort gelangen die Güter über aufgebaute Netzwerke an die bedürftigen Menschen, direkt ins Krisengebiet. Bereits am Freitag, dem 04.03.22, haben sich drei Teams, bestehend aus zwei deutschen Fahrern und einem ukrainischen, ortskundigen Dolmetscher, mit Transporten auf den Weg gemacht. Doch das war nur ein erster Anfang. Die Menschen benötigen noch vielmehr. Denn das Leid ist gewaltig.

Am Freitag, dem 11.03.22, soll sich ein weiterer, größerer Konvoi in das Gebiet aufmachen und, wenn möglich, sollen noch viele weitere folgen, solange der Krieg andauert und die Menschen Hilfe benötigen. Doch genau dafür brauchen die Organisatoren alle mögliche Hilfe. Wir haben uns am Kaiser-Karls-.Gymnasium entschieden, diesen Aufruf der Handballer des HC Weiden tatkräftig zu unterstützen.

Alle Informationen zur Hilfsaktion sowie Bilder und Videos der ersten Tour sind auf der Facebook- und Instagram-Seite des HC Weiden 2018. Zu finden. Für weitere Fragen stehen die Lehrkräfte David Rüttgers, Lisa Hillebrand, Anna Kunter, Kerstin Pfeiffer und Christina Roeckerath zur Verfügung.

Benötigt werden vor allem:

- Schlafsäcke, Isomatten, Decken,

- Verbandmaterial (Pflaster, Wickel usw.) und Desinfektionsmittel.

Da besonders Frauen mit ihren Kindern und ihren Babys alleine auf der Flucht sind, außerdem:

 - Babynahrung (z.B. Gläschen, Milchpulver etc.)

 - Hygieneartikel für Damen und Kinder

 - Windeln

 - Feuchttücher

 - Fertiges Essen in Konserven für größere Kinder/Erwachsene

Zudem alle Dinge, die man für das Outdoor-Leben benötigt:

 - Kerzen

 - Batterien

 - Feuerzeuge

 - Fackeln usw.

Große Kartons (Umzugskartons, Versandkartons usw.) zum Verpacken der Sachen sind willkommen.

Abgabeort der Spenden:

Die Spenden werden im Sanitätsraum (rechte Tür unmittelbar hinter dem Haupteingang) und Keller der Schule gesammelt. Am besten ist, wenn sie morgens (Dienstag, 08.03., bis Donnerstag, 10.03.) im Zeitraum von 7.30 – 8.00h dort abgegeben werden. Selbstverständlich nehmen wir Spenden auch dort im Laufe des Schulvormittags (bitte bei Frau Feyerl oder im Sekretariat melden!) bzw. in den Pausen entgegen. Mitglieder der KKG-SV und des Literatur-Kurses der Q1 ordnen sie und bringen sie am Freitag zur Verladestelle.

Lasst uns am KKG getreu dem Motto der Organisatoren: „Alleine können wir fast nichts, zusammen fast alles!“ die Menschen in der Ukraine unterstützen.

Viele Grüße

KKG-SV, Literaturkurs Q1, David Rüttgers, Lisa Hillebrand, Anna Kunter, Kerstin Pfeiffer, Christina Roeckerath, Jürgen Bertram und Dirk Adamschewski

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (KKGINfoBrief 8 07.03.22.pdf)KKGINfoBrief 8 07.03.22.pdf[ ]452 KB

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.