logo2
15.04.21
Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wechselunterricht
für die Jahrgangsstufen 5 - EF ab 19.04.21

Wie Sie sicherlich gestern auch gehört haben, hat Schul-Ministerin Gebauer ab Montag, 19.04.21, für die Klassenstufen 5 -9 und die Jahrgangsstufe EF bis auf Weiteres Wechselunterricht angeordnet. Wir werden den Wechselunterricht in derselben Weise wie vor den Osterferien am KKG durchführen.

Allerdings gibt es doch eine entscheidende Änderung:

Der 1. Teil einer Lerngruppe kommt in der ersten Woche (19. – 23.04.) an den Tagen Montag, Mittwoch und Freitag und in der zweiten Woche (26. – 30.04.) an den Tagen Dienstag und Donnerstag.

Der 2. Teil einer Lerngruppe kommt in der ersten Woche (19.-23.04.) an den Tagen Dienstag und Donnerstag und in der zweiten Wochen montags, mittwochs und freitags.

Damit möchten wir erreichen, dass alle Schülerinnen und Schüler nicht in einem Block eine ganze Woche zuhause nur mit Aufgaben und ohne eine schulische Tagesstruktur verbringen.

Alle anderen bisherigen Regelungen für den Wechselunterricht bleiben ab dem 19.04.21 bestehen. Sollte der Wechselunterricht im Mai weitergehen, bleibt der angegebene Wochenrhythmus organisatorisch bestehen.

I. Unterrichtliche Regelungen für die Klassen 5-9 und die Jahrgangsstufe EF

  1. Der Unterricht findet für die Klassenstufen 5 - 9 und die Jahrgangsstufe EF im Wechselunterricht vormittags und nachmittags nach Plan statt.

  2. Die Klassen 5 - 9 und die Kurse der Jahrgangsstufe EF werden in zwei Lerngruppen geteilt. Die Klassenleitungen teilen die Klassen/Kurse so ein, dass zwei gleich große Lerngruppen entstehen und informieren ihre Klassen über Teams über die Aufteilung.

    In der EF ist die Einteilung erfolgt und wird den Schülerinnen und Schülern in einem gesonderten Schreiben der Oberstufe mitgeteilt.

  3. Der 1. Teil einer Lerngruppe kommt in der ersten Woche (19. – 23.04.) an den Tagen Montag, Mittwoch und Freitag und in der zweiten Woche (26. – 30.04.) an den Tagen Dienstag und Donnerstag.
    Der 2. Teil einer Lerngruppe kommt in der ersten Woche (19.-23.04.) an den Tagen Dienstag und Donnerstag und in der zweiten Wochen montags, mittwochs und freitags.

  4. Wegen des gleichzeitig stattfindenden Oberstufenkursunterrichts, des schriftlichen Abiturs und des Fachunterrichts, der in Fachräumen erteilt wird, muss der bestehende Raumplan beibehalten werden.

  5. Da der Präsenzunterricht im Wechselunterricht nur in festen Lerngruppen erteilt werden darf, gelten für die Sek I noch folgende Sonderregelungen: Die Schülerinnen und Schüler einer Klasse der Religions-/Philosophiekurse und der Kurse im WPI- (Französisch, Latein) und WPII-Bereich (Kunst/Architektur, Naturwissenschaften/ Spanisch) verbleiben im Schulvormittag im Klassenverband. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler einer Klasse nicht in ihrem jeweils gewählten Fach unterrichtet werden können. In diesen Fächern werden über „Teams“ jeweils Aufgaben erteilt, die in den entsprechenden Stunden unter Aufsicht bearbeitet werden müssen. Der Geschichtsunterricht in der Jahrgangsstufe 9 wird im Klassenverband jeweils auf Deutsch erteilt.

    Der Spanisch-Nachmittagsunterricht in der Jahrgangsstufe 8 findet im Distanzunterricht statt.
    Der komplette Nachmittagsunterricht der Jahrgangsstufe 9 wird als Distanzunterricht erteilt.

  1. Der Sport- bzw. Schwimmunterricht der Jahrgangsstufen 5-9 und der Jahrgangsstufe EF findet statt. In der Elisabethhalle und auch in allen genutzten Turnhallen sind Umkleidemöglichkeiten vorhanden, die das Einhalten des Mindestabstandes der geteilten, kleineren Lerngruppen gewährleisten.

  2. Es werden in den Klassen 5 – 9 keine Klassenarbeiten, Klausuren oder bewertete Tests geschrieben.

  3. Die Jahrgangsstufe EF schreibt die Klausuren nach Plan.

II. Unterrichtliche Regelungen für die Jahrgangsstufen Q1 und Q2

  1. Für die Jahrgangsstufe Q1 findet der Unterricht vormittags und nachmittags weiterhin nach Plan statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 bereiten sich wie in dieser Woche in den Kursen auf die vier Abiturfächer vor.

  2. Ab Freitag, 23.04.21, schreiben die Schülerinnen und Schüler der Q2 ihre schriftlichen Abiturprüfungen nach Plan.

III. Corona-Selbsttests

  1. Corona-Selbsttests sind für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Bedienstete seit den Osterferien in NRW verpflichtend. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 9 und der Jahrgangsstufe EF testen sich ab dem 19.04.21 zweimal in der Woche. Dafür hat das Land NRW der Schule Selbsttests zur Verfügung gestellt.

    Für den Wechselunterricht ab dem 19.04. gilt folgender Testrhythmus:

    für die Woche 19.04. – 23.04. Montag und Freitag (Gruppe 1), Dienstag und Donnerstag (Gruppe 2),
    für die Woche 26.04 – 30.04. Montag und Freitag (Gruppe 2) und Dienstag und Donnerstag (Gruppe 1)

  2. Corona-Selbsttests werden in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 in den Leistungskursschienen durchgeführt: dienstags und freitags jeweils in der 1. Std..

  3. Schülerinnen und Schüler der Q2 können während der Abitur-Klausurphase wochentags in der Schule in B 101 in der 3./4. Std. oder in einem externen Testzentrum einen Corona-Selbsttest durchführen.

  4. Die Oberstufe informiert in einem gesonderten Schreiben über organisatorische Abläufe der Testungen, wenn Klausuren zu Beginn des Schulvormittags geschrieben werden. Dazu bitte auch auf den aktualisierten Klausurplan für die Oberstufe achten.

IV. Regeln für alle Klassen- und Jahrgangsstufen

  1. Auf dem gesamten Schulgelände herrscht Maskenpflicht. Ab der Jahrgangsstufe 8 besteht die Pflicht, medizinische Masken (entweder OP- Masken oder FFP2-Masken) zu tragen.

  2. Essen und Trinken sind nur im Freien unter Wahrung des Mindestabstandes gestattet. Dazu kann kurzzeitig die Maske abgenommen werden. Sollte wegen schlechtem Wetters, z.B. Dauerregen, ein Aufenthalt im Freien nicht möglich sein, wird per Durchsage die Erlaubnis erteilt, in der Pause ausnahmsweise in den Klassenräumen am Platz das Frühstück einzunehmen. Hierbei wird auf eine gute Durchlüftung der Räume geachtet. Die Pausenaufsichten sind angehalten, verstärkt auf die Einhaltung der Maskenpflicht zu achten. Die Mensaaufsicht verstärkt personell die Aufsicht auf den Schulhöfen.

  3. Die Mensa bleibt weiterhin geschlossen, es gibt kein warmes Mittagessen und für die Klassen 5-7 keine Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung. Achten Sie deshalb darauf, den Schülerinnen und Schülern, die Nachmittagsunterricht haben, entsprechend Verpflegung mitzugeben.

  4. Der Distanzunterricht wird sich dahingehend ändern, dass Schülerinnen und Schüler entweder Aufgaben erhalten, die überwiegend in Selbstkorrektur korrigiert werden müssen (Musterlösung oder Korrektur durch Mitschülerinnen und -schüler) oder sie weitgehend passiv am Präsenzunterricht teilnehmen, soweit das technisch möglich ist. Hierbei wird darauf geachtet, dass in der Schule lediglich die Tafel und die Lehrkraft zu sehen ist.

  5. Die vor dem Lockdown eingeführten Hygieneregeln (Abstandswahrung, regelmäßiges Lüften, Desinfektion der Tische am Ende jeder Unterrichteinheit) bleiben weiter bestehen. Es sollte ggf. jeder auf ausreichend warme Kleidung achten.

Viele Grüße


Jürgen Bertram & Dirk Adamschewski

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (KKG InfoBrief 17 15.04.21.pdf)KKG InfoBrief 17 15.04.21.pdf[ ]446 KB

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.