Das Fach Sport wird in der Erprobungsstufe in der Klasse 5 vierstündig und in Klasse 6 zweistündig erteilt. Der wöchentliche Stundenumfang beträgt in Klasse 7 drei, in Klasse 8 vier und in Klasse 9 zwei Unterrichtsstunden.

Das Fach Sport soll bei den Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages der Schule Bewegungsfreude und Gesundheitsbewusstsein fördern. Durch Bewegung, Spiel und Sport soll überdauernd und langfristig die Freude an der Bewegung und am Sport erhalten werden, so dass die Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, die eigene Motivation zur Förderung und Erhaltung von Gesundheit und Fitness überdauernd hoch zu halten und zu manifestieren, sich als selbstwirksam erfahren, Wissen über Gesundheit und Fitness im und durch Sport besitzen, Wissen über Gesundheit und Fitness des eigenen Körpers besitzen und diese differenziert wahrnehmen können, Wissen über die eigenen Lernstrategien besitzen und diese anwenden können, den Umgang mit einer bewegungsfreudigen, gesunden Lebensführung konstruktiv anwenden können, sich im schulischen Umfeld und durch alle am Schulleben Beteiligten (Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern, Mitschülerinnen und Mitschüler) sozial anerkannt und integriert wissen.

Darüber hinaus können Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten im Rahmen des flexiblen Ganztags sowie des außerunterrichtlichen Sports in der Schule nutzen.

Sportliche Arbeitsgemeinschaften

Auch außerhalb des Unterrichts können die Schülerinnen und Schüler an Arbeitsgemeinschaften teilnehmen, um gezielt ein besonderes Talent oder Interesse im sportlichen Bereich zu vertiefen. Es gibt in jedem Schuljahr ein großes Angebot an Arbeitsgemeinschaften, in dem sich beispielsweise verschiedene Fußballgruppen für unterschiedliche Altersklassen wiederfinden lassen.

Wettbewerbe

Den Schülerinnen und Schülern des Kaiser-Karls-Gymnasiums soll darüber hinaus die Gelegenheit gegeben werden, ihre Leistungsfreude und -bereitschaft in Wettkämpfen zu erproben und auszubilden. Deshalb setzen sich die Lehrkräfte engagiert für die Bildung von Schulmannschaften und die Teilnahme an Wettkämpfen wie den Stadtmeisterschaften ein. Betreut werden die Schulmannschaften von Florian Wieland. Die jedes Jahr sehr erfolgreichen Schachs-Mannschaft des KKG betreut Friedhelm Kerres.

 

Unser Sportfest am KKG

 

Am Ende des Schuljahres treffen sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule zu den Bundesjugendspielen in einem der schönsten Leichtathletikstadien in Deutschland – im Waldstadion. Bei diesem traditionsreichen Sportfest messen sich die jungen Athleten im Schlagballwurf, im Sprint und im Weitsprung. In ihren Riegen von 10-15 Personen gehen sie dabei von Wettkampfort zu Wettkampfort. Dabei sammeln sie Punkte und können so eine Siegerurkunde oder aber auch bei sehr guten Leistungen eine Ehrenurkunde erhalten.

Die Schülerinnen der Jahrgangsstufen EF und Q1 unterstützen das Sportfest als Helfer, Kampfrichter und gemeinsam mit den Lehrkräften als Riegenführer.

Während des Vormittags findet auch ein Spendenlauf statt, der die Ausdauer unserer Schüler fordert. Der gemeinsame Abschluss des Wettkampftages ist der Schüler-gegen-Lehrer-Wettkampf – ein Staffelwettbewerb mit besonderen Herausforderungen und vielen Anfeuerungsrufen.

Ein weiteres, vom ADAC subventioniertes Projekt findet regelmäßig im Rahmen der Bundesjugendspiele statt. Dort fördert und fordert ein Fahrradparcours einerseits die Geschicklichkeit bzw. das Können der Schülerinnen und Schüler auf zwei Rädern, anderseits auch die Umsichtigkeit und Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer (beispielsweise beim Spurwechsel auf der Straße). Betreut wird der Parcours von unseren Sporthelfern, die bei Fragen oder Problemen mit „Rat und Tat“ zur Seite stehen.

 

 
A. Stickelmann, S. Salein