Das Schulgebäude verfügt im Chemie-Trakt über zwei als Labor eingerichtete Chemiefachräume, die jeweils einen Abzug besitzen (B205 und B207). Dem Raum B207 ist zusätzlich ein reiner Laborraum mit acht Arbeitsbänken und zwei Abzügen angegliedert. Darüber hinaus gibt es zwei Sammlungsräume, die zur Vorbereitung des Unterrichtes dienen, und einen Raum zur Lagerung der Chemikalien.

Alle Chemieräume sind mit internetfähigen Computern undBeamern ausgestattet. Die Ausstattung dieser Räume ist modern und für die Durchführung chemischer Experimente aller Art geeignet.

Chemieunterricht wird zweistündig in den Klassen 7, 8 und 9 erteilt.

In den Klassenstufen 8 und 9 gibt es im Wahlpflichtbereich II einen Wahlpflichtkurs mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt. In der Jahrgangsstufe 9.2 werden chemische Inhalte mit einer Wochenstundenzahl von 3 Stunden unterrichtet. In den Klassenstufen 5-7 können die Schülerinnen und Schüler ein freiwilliges Angebot an Experimentalkursen in verschiedenen MINT-Fächernwählen. In diesem Rahmen findet in der 6.2 ein MINT-Kurs im Fach Chemie zum Thema „Gase“ statt. Des Weiteren gibt es Forschungskurse, in denen Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an Wettbewerben wie z.B. „Jugend forscht“ unterstützt werden. In nahezu allen Unterrichtsvorhaben   wird   den   SchülerInnen   die   Möglichkeit   gegeben, Schülerexperimente durchzuführen. Insgesamt werden überwiegend kooperative, die Selbstständigkeit des Lerners fördernde Unterrichtsformen genutzt, sodass ein individualisiertes Lernen in der Sekundarstufe II kontinuierlich unterstützt wird.

In der Oberstufe ist das Fach Chemie in der Einführungsphase in der Regel mit 1-2 Grundkursen vertreten. In der Qualifikationsphase können auf Grund der Schülerwahlen in der Regel 1-2 Grundkurse und ein Leistungskurs in Kooperation mit dem Couven- bzw. St. Leonhard-Gymnasium gebildet werden.

Folgende Kooperationen bestehen an der Schule:

1) MINT-EC-Netzwerk – SchülerInnen haben Zugang zu fachspezifischen Workshops an Universitäten und in Firmen, wie z.B. Bayer Leverkusen.

2) Zdi-Zentrum ‚Antalive’ – SchülerInnen nehmen an Workshops an der FH-Aachen und RWTH-Aachen teil, die durch das zdi-Zentrum organisiert werden. Diese Workshops dienen als Ergänzung zum Unterricht bzw. der Berufswahlorientierung.

3) Zdi-Zentrum Aachen

4) Chemische Institute der RWTH-Aachen

 

Eine von der Klasse 10 erabeitete Power-Point-Prästentation für das Fach Chemie können Sie sich hier anschauen. Die Präsentation handelt von chemisch bedingten Schäden am Aachener Dom.

 

Viel Spaß!

 

 

F. Radermacher