Vertiefungskurs

In der Sekundarstufe II wird am Kaiser-Karls-Gymnasium im Schuljahr 2017/18 in der Jahrgangsstufe EF ein Vertiefungskurs im Fach Mathematik eingerichtet.

 

Abiturvorbereitung Mathematik

In der Sekundarstufe II wird in der Stufe Q2 eine gezielte Abiturvorbereitung im Fach Mathematik angeboten. Diese Förderkurse richten sich an Schülerinnen und Schüler der Grundkurse und bieten die Möglichkeit, alte Abituraufgaben und abiturrelevante Themen in einer kleinen Gruppe zu bearbeiten und auch gezielte auf das schriftliche oder mündliche Abitur vorzubereiten. Die Teilnahme ist kostenlos und es fallen lediglich geringe Kopierkosten an.



Förderung der Methodenkompetenz

Die Medienkompetenzen werden in der Qualifikationsphase vertieft und erweitert. Die jeweilige Ausgestaltung hängt hier jedoch von der Fächerwahl des einzelnen Schülers ab. Insbesondere werden beim Methodentraining des Jg. Q1 in der letzten Woche vor den Herbstferien zur Vorbereitung der Facharbeit die Kompetenzen zum medialen Umgang bei der Informationsbeschaffung weiter gefördert. Eine Bibliotheksführung in der RWTH steht auf dem Programm und in Kleingruppen arbeiten die Schülerinnen und Schüler modular an Themen wie „Arbeits- und Zeitmanagement“, „Erstellen von Referaten und Facharbeiten“, „Der Weg naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinns“ und„Richtiges Zitieren“. Bei Letzterem erlernen die Schülerinnen und Schüler einen verantwortungsbewussten Umgang mit Zitaten und Quellenbelegen und lernen Kriterien kennen, anhand derer sie die Glaubwürdigkeit von Internetquellen beurteilen können.


Förderung der sozial-religiösen Kompetenz – Besinnungstage der Q2

Es ist seit vielen Jahren am KKG gute Tradition, dass ein paar Monate vor dem Abitur Schülerinnen und Schülern der Q2 die Gelegenheit gegeben wird, an religiösen Besinnungstagen teilzunehmen. In enger Zusammenarbeit mit Domkapitular Hans-Günter Vienken und einem erfahrenen Team aus Studenten finden sich die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten drei Tage in Tagungshäusern (Wildenbug, Haus Overbach) mit ihren Religionslehrern zusammen und reflektieren in intensivem Austausch zentrale Lebens- und Glaubensfragen. Und das Gesellige kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz. Das Angebot richtet sich dabei nicht ausschließlich an solche Schülerinnen und Schüler, die am bekenntnisorientierten Religionsunterricht teilnehmen, sondern grundsätzlich an alle Schülerinnen und Schüler, die Besinnung und Orientierung suchen.

 

Bernd Schwemmer, Andreas Ritzefeld