Das Fach Kunst wird in der Erprobungsstufe (Klassen 5 und 6) zweistündig erteilt. In den Klassen 7 – 9 wechselt das Fach Kunst halbjährig mit dem Fach Musik.
 

Kunst-AG

In der Kunst-AG werden die Schüler ab der Klasse 5 beim Finden und Ausführen eigener künstlerischer Projekte unterstützt. Außerdem plant und entwirft die AG Bühnenbilder für die schulischen Theateraufführungen, sowie für das alljährliche Karlsfest. Neben diesen Projekten gestalten und verschönern die Mitglieder der Kunst-AG das Schulgebäude. So wird die Identifikation mit der Schule gefördert. Die Arbeit kann kontinuierlich bis in die Oberstufe fortgeführt werden. Uwe Ulrich leitet schon seit vielen Jahren verantwortlich die Kunst-AG.
   
Kunst/Architektur im Wahlpflichtbereich II (Klasse 8 und 9)
 

Im Wahlpflichtbereich II Kunst/Architektur haben die Schüler mit der Wahl des Faches die Möglichkeit, verbindlich für zwei Jahre einen weiteren künstlerischen Schwerpunkt zu wählen. In den praktischen Einheiten des Unterrichtes stehen das zeichnerische Erfassen Gestalten und Planen von Architektur (Gebäude/Innenräume) und die Einführung in den Modellbau im Vordergrund. Die theoretischen Einheiten erweitern diese Erfahrungen und Kenntnisse durch die Betrachtung und Analyse ausgewählter Bauwerke verschiedener Stilepochen. Zum Teil findet dies auch im Zusammenhang mit kleineren Exkursionen statt, direkt vor dem Bauwerk. Die Aachener Innenstadt bietet einige Anlässe, um auch außerschulische Lernorte in den Unterricht einzubauen. Besondere Projekte können in Kooperation mit verschiedenen Aachener Institutionen stattfinden.

 
Kunst in der Sekundarstufe II

 

In der Sek.II ist das Fach Kunst als Grund- und Leistungskurs wählbar.

In der Oberstufe tritt neben dem eigenständigen praktischen Arbeiten die theoretische Auseinandersetzung mit Kunstwerken in den Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler erlernen Methoden der Kunstbetrachtung, -analyse und -interpretation und erhalten einen Überblick über die Kunstepochen durch Beispiele aus Malerei, Plastik, Architektur, Design, Fotografie und Medien. Der Leistungskurs bietet die Möglichkeit zur verstärkten Förderung individueller Gestaltungen. Besonders im Leistungskurs Kunst vertieft der Besuch von Exkursionen und Ausstellungen den Unterricht und regt die Schüler in besonderer Weise zu eigenen praktischen Arbeiten an.
 

Zusätzlich zum Leistungs- oder Grundkurs kann ein zweistündiger Projektkurs Kunst gewählt werden. Er ist produktorientiert ausgerichtet und zielt auf praktisches und teamorientiertes Arbeiten über den Zeitraum eines Schuljahres ab. Er ist so angelegt, dass sich die Teilnehmer, bezogen auf das Rahmenthema des Projektkurses, ihren eigenen Vorhaben widmen, die sie weitgehend selbstständig planen und an denen sie über die Dauer eines Schuljahres selbstständig arbeiten (z.B. Planung und Umsetzung der Gestaltung des Oberstufenraumes oder des Schulhofs „Wäldchen“).

In allen Jahrgangstufen haben die Schüler die Gelegenheit, eigene und gruppenbezogene Ergebnisse aus dem Kunstunterricht in Ausstellungen zu präsentieren. So werden die kritische Auseinandersetzung mit Gestaltungsarbeiten sowie der Respekt und die Wertschätzung gegenüber eigenen und fremden Arbeiten angeregt.

 

B. Sieverding