Mit erprobten Konzepten arbeiten die Musiklehrkräfte des Kaiser-Karls-Gymnasiums mit Instrumentalpädagoginnen und -pädagogen der Städtischen Musikschule und der freien Musikschule „Loft“ zusammen. Im nachmittäglichen Einzel- oder Gruppenunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler in den Räumlichkeiten des Gymnasiums z.B. Violine, Querflöte, Gitarre oder Saxophon. Je nach Nachfrage wird das Angebot auf andere Instrumente ausgedehnt. Die Kooperation mit der Musikschule Aachen koordiniert Martin Knoche.

 

„Drehtürmodell“

Leistungsstarke Jugendliche können ihren Instrumentalunterricht alternativ auch während des normalen Schulunterrichts am Vormittag erhalten (das sog. „Drehtür-Modell“).

Instrumentenkarussell

Als unverbindliche Informationsveranstaltung wird – ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Musikschule – für alle fünften Klassen das sog. Instrumentenkarussell angeboten: Im Rahmen der Fahrtenwoche, der letzten Woche vor den Herbstferien, haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 einen Vormittag lang die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung verschiedene Instrumente auszuprobieren. Daran anschließend können Interessentinnen und Interessenten einen vertiefenden Schnupperkurs bei der Musikschule buchen.

M. Knoche