Methodentraining Sek I
 
Methodentraining Jg. 5
Im Methodentrainingin Klasse 5 werden die Schülerinnen und Schüler mithilfe verschiedener Sozialformen und Arbeitstechniken dabei unterstützt, die unterschiedlichen Anforderungen der Fächer am Gymnasium selbstständig sowie in der Zusammenarbeit mit ihren Lehrkräften und Mitschülern zu bewältigen.
Die Broschüre „Gewusst wie“ mit Lerntipps, speziell für Schüler der Klassen 5 und 6, bietet darüber hinaus eine gute Hilfe. Diese Broschüre wird mit der Informationsmappe am Kennlernnachmittag verteilt und in den Unterricht der einzelnen Fächer einbezogen.

 

 
Methodentraining Jg. 7
Zu Beginn der Mittelstufe wird von den Schülern eine größere Selbständigkeit im Umgang mit Textvorlagenund deren Präsentationerwartet. Um methodische Strategien zu entwickeln und zu erweitern, schulen das Kaiser-Karls-Gymnasium die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 in einem dreitägigen Methodentraining. In Kleingruppen von 14 bis 16 Personen bearbeiten die Schüler themengebundene Aufgabenkataloge.
Der Schwerpunkt der ersten beiden Tage liegt auf texterfassenden, texterarbeitenden und textproduzierenden Arbeitsmethoden, speziell im Bereich der geisteswissenschaftlichen Fächer. Der Aufbau des Text- und Aufgabenkorpus ist progressiv in Bezug auf Textumfang und Komplexität der Aufgaben. Die Schüler erweitern ihre Fähigkeiten der selbständigen Textanalyse und schulen gleichzeitig ihre Präsentationskompetenzen, indem sie lernen, Kurzvorträge vorzubereiten und zu halten.
 
Methodentraining Sek II
Die Medienkompetenzen werden in der Qualifikationsphase vertieft und erweitert. Die jeweilige Ausgestaltung hängt hier jedoch von der Fächerwahl des einzelnen Schülers ab. Insbesondere werden beim Methodentraining des Jg. Q1 in der letzten Woche vor den Herbstferien zur Vorbereitung der Facharbeit die Kompetenzen zum medialen Umgang bei der Informationsbeschaffung weiter gefördert. Eine Bibliotheksführung in der RWTH steht auf dem Programm und in Kleingruppen arbeiten die Schülerinnen und Schüler modular an Themen wie „Arbeits- und Zeitmanagement“, „Erstellen von Referaten und Facharbeiten“, „Der Weg naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinns“ und„Richtiges Zitieren“. Bei Letzterem erlernen die Schülerinnen und Schüler einen verantwortungsbewussten Umgang mit Zitaten und Quellenbelegen und lernen Kriterien kennen, anhand derer sie die Glaubwürdigkeit von Internetquellen beurteilen können.

 

S. Kessler, B. Schwemmer