Wörter, Sprichwörter, Begriffe aller Art – manchmal klingen diese in unterschiedlichen Sprachen sehr ähnlich oder fast gleich. Mit diesem Projekt beschäftigten sich Abdullah und Vladimir (Klasse 5a) während des Englischunterrichtes und gestalteten dazu ein farbiges und umfangreiches Büchlein.
 
Im Januar schickten die beiden ihr Werk mit „einem kribbeligen Gefühl im Bauch“ (Abdullah) und „mit Hoffnung, dass wir einen guten Preis bekommen“ (Vladimir) als Beitrag zum 64. Europäischen Wettbewerb. Der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands stand in diesem Jahr unter dem Motto „In Vielfalt geeint“. Mehr als 80.000 teilnehmende Schülerinnen und Schüler bundesweit bescherten dem Wettbewerb 2017 einen neuen Teilnehmerrekord.
 

Am Ende der Osterferien kam dann die tolle Nachricht: Abdullah und Vladimirs Zusammenstellung unserer sprachlichen Gemeinsamkeiten und Ähnlichkeiten in Europa hatte die Jury auf Landesebene überzeugt. Sie erreichten mit ihrem Beitrag in der Kategorie „Bewegliche Lettern – was Buchstaben sagen“ den dritten Platz in ganz NRW. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Am Freitag reisten die beiden Preisträger mit ihren Familien und Frau Gettner nach Leverkusen. Dort wurde in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums die feierliche Preisverleihung im Rahmen des Europatages dieser Schule durchgeführt. Aufgeregt und glücklich warteten die beiden Fünftklässler auf ihre Ehrung.

Ihre Arbeit wurde mit viel Applaus, einer Urkunde und einem Büchergutschein ausgezeichnet. Zum Abschluss kamen alle Preisträger der vielen unterschiedlichen Kategorien und Altersklassen zu einem Gruppenbild auf der Bühne zusammen.

 
Dr. E. Gettner