Individuelle Beratung und doppelte Klassenleitung
Die pädagogische Arbeit der doppelt besetzten Klassenleitung (Klassenlehrer/in und Stellvertreter/in) ab Klasse 5 wird durch Gespräche mit Eltern und Schülern unterstützt. Dabei haben die persönliche Beratung der Kinder und ihrer Eltern sowie die individuelle Förderung der Schüler eine besondere Bedeutung.   
 
Zusätzlich zu den drei Erprobungsstufenkonferenzen im Schuljahr, dem Schülersprechtag und den Elternsprechtagen finden bei Bedarf individuelle Beratungsgespräche statt. Diese Gespräche zwischen den Eltern, der Klassenleitung der Klassen 5 und 6 und der Erprobungsstufenkoordination über die soziale Situation und die Lernentwicklung des Schülers dienen zum Zweck der persönlichen Begleitung, Unterstützung und Förderung
Die Ergebnisse eines Beratungsgesprächs werden auf einem entsprechenden Formular dokumentiert, das ins Schülerstammblatt gelegt wird und das auch die Erziehungsberechtigten erhalten.
 
Lehrersprechtag - Austausch Grundschule – Gymnasium
Beim Übergang ins Gymnasium sind ebenfalls die Kontakte zu den Grundschulen sehr wichtig, damit die neuen Lehrerinnen und Lehrer von den Erfahrungen ihrer Kolleginnen und Kollegen profitieren können und ein pädagogischer Austausch stattfinden kann. Dieser wird auch unterstützt durch den jährlich stattfindenden Lehrersprechtag, der an einer Aachener Schule durchgeführt wird und bei dem sich Grundschullehrerinnen und -lehrer und die Lehrkräfte der weiterführenden Schulen austauschen können.
 
 H. Körlings, K. Pauls