Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, an dem alljährlich die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen teilnehmen, wurden aus den vier lesebegeisterten Klassen in einem internen Wettbewerb je ein Schüler und eine Schülerin ausgewählt, die am 12. Dezember 2016 vor der Schul-Jury - bestehend aus Herrn Körlings, Frau Pauls und Frau Herrmann -gegeneinander antraten. Die Aufgabe bestand darin, in einer ersten Runde ein selbstgewähltes Buch kurz vorzustellen und einen Ausschnitt daraus möglichst lebendig und fehlerfrei vorzulesen. Die zweite Runde dagegen stellte bereits höhere Anforderungen an die Vorlesenden, da hier ein Auszug aus einem unbekannten Text interessant und abwechslungsreich für die Zuhörenden gestaltet werden sollte.


 

Unter großem Applaus und Anfeuerungsrufen ihrer Klassen traten Leon Scherf und Johanna Baucke (6a), Ezgi Kaya und Johannes Neueburg (6b), Meryem Kilic und Jaquín Olles (6c), Ben Euskirchen und Felix Meister (6d)) in einen spannenden Lesewettstreit, aus dem schließlich Meryem Kilic als Siegerin hervorging. Diese erhielt eine Urkunde und einen Büchergutschein, den der Förderverein unserer Schule gestiftet hat. Auch die weiteren Klassensieger wurden mit Urkunden und Trostpreisen geehrt.


Meryem wird als Schulsiegerin das Kaiser-Karls-Gymnasium in der nächsten Runde auf regionaler Ebene vertreten. Dafür wünschen wir ihr jetzt schon viel Erfolg.

A. Herrmann