Der Kurzgeschichten Wettbewerb 2017 steht ganz im Zeichen des Grusels- Wir befinden uns im London Ende des 19. Jahrhunderts: Es häufen sich bisher unerklärliche nächtliche Vorfälle: Menschen verschwinden, einige tauchen später blutleer und verstört wieder auf, die Anzeichen dafür, dass es sich bei den Verursachern des Schreckens um Vampire handeln könnte, verdichten sich...-und welche Rolle spielt die langhaarige Dame im weißen Kleid in diesem Zusammenhang? Wir suchen die unheimlichsten, phantasievollsten, geheimnisvollsten und schaurichsten Nachrichten, die diese Vorfälle schildern. (Kein Gemetzel, sondern spannende Geschichten!!)
 

Schreibe einen Artikel für eine Londoner Tageszeitung aus den Monaten August und September im Jahre 1886, in der du über die schaurigen Vorfälle berichtest.

Dein Artikel wird, wenn er ausgewählt wird, bei der Aufführung des Theaterstückes „Dracula“ auf einer Litfasssäule präsentiert, außerdem wird der Siegerbeitrag während der Vorführung vorgelesen.

Informationen zur Länge und zum Format der Beiträge gibt es auf der Internetseite des KKG (s.u.). Beiträge bitte bis zum Donnerstag, 27. April, bei Frau Kessler oder Frau Gettner einreichen. Der Kurzgeschichten-Abend ist am Mittwoch, 3. Mai. Dort stellen alle Finalisten ihre Nachrichten vor und das Publikum entscheidet über die Sieger. Es gibt auch in diesem Jahr attraktive Preise für die Siegerinnen und Sieger der Kategorien, unter anderem zwei Eintrittskarten für das Theaterstück „Dracula“, das Ende Juni aufgeführt wird.

Dr. E. Gettner

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Kurzgeschichtenabend Infos.pdf)Kurzgeschichtenabend Infos.pdf[ ]92 KB